Haushalt mit Kindern organisieren

Haushalt mit Kindern organisieren






















„Das Haus sauber zu machen, wenn sich Ihre Kinder im Wachstum befinden, ist als wenn Sie Schnee fegen würden, bevor es aufgehört hat zu schneien.“ Phyllis Diller

Die Tatsache, dass Sie eine Hausfrau sind, hat nicht automatisch zur Folge, dass Ihr Haus glänzt, es nur noch nach frischem Kuchen riecht und eine himmlische Ruhe Ihren Mann empfängt, wenn er nach getaner Arbeit nach Hause kommt.

Das zu Hause bleiben schafft eigentlich nicht weniger, sondern mehr Arbeit. Ein Grund, warum Ihr Haus sauber blieb war der, dass Sie oft von zu Hause weg waren. Wenn Sie ein Buch auf den Tisch legten, blieb es dort. Wenn Sie Ordnung machten, blieb es ordentlich. 

Es ist nicht schwer ein aufgeräumtes Haus zu haben, wenn Sie arbeiten und regelmäßig auswärts essen gehen. Ein Kind ist da und schon wächst der Wäscheberg natürlich und somit auch der „Bügelberg“. Und Sie stellen fest, dass Sie keine Zeit mehr für sich und Ihre Hobbys haben.

Veränderungen gehören zu unserem Leben. Mutter zu werden, ist eine der größten Veränderungen im Leben einer Frau. Auch die ordentlichsten Frauen werden feststellen, das ihre Kinder das Haus und Ihre Pläne auf den Kopf stellen.
Dadurch, dass wir uns auf die „Veränderung“ konzentrieren, bleibt uns für das Organisieren unseres Lebens nicht mehr viel Zeit.

Als Mütter können wir an den Punkt kommen, wo wir die Kontrolle über unseren Haushalt verlieren. Viele Mütter, die alles im Griff hatten, bevor sie Kinder bekamen, haben jetzt Probleme Ihren Haushalt zu organisieren.

Mit jeder Person, die sich zu Ihrer Familie gesellt, erhöht sich auch die Anzahl der Dinge, die organisiert werden müssen. Bei einer  Reise mit einem Kind brauchen Sie die doppelte Anzahl der Kleidungsstücke wie für Sich selbst.

Ordnung machen in Gegenwart von Kindern benötigt mehr Aufwand aber es ist realisierbar.


  • Wenn Sie akzeptieren, dass Sie nicht alles so ordentlich halten können, wie es vorher war, dann können Sie überlegen, welche Bereiche es am nötigsten haben, geordnet zu werden.
  • Versuchen Sie nicht mehr Perfektionistin zu sein. Ordentlich zu sein heißt, die Sachen dann wieder zu finden, wenn Sie diese brauchen. 
  • Befreien Sie Ihren Haushalt von allen unnötigen Dingen, die es schwer machen den Haushalt in Ordnung zu halten.
  • Halten Sie die Räume übersichtlich. Große Boxen , in denen Sie Spielsachen unterbringen können, sind sehr praktisch.
  • Lassen Sie die Sachen dort, wo Sie gebraucht werden. Wenn Sie das Kind im Bad wickeln, dann lassen Sie die Windeln auch im Bad, wenn Sie es im Kinderzimmer wickeln, bewahren Sie auch dort die Windeln in einer Box auf.
  • Schaffen Sie Routine. Bringen Sie das Kind möglichst immer um die gleiche Zeit ins Bett. Lesen Sie ihm vor dem Schlafen etwas vor. Gleichmäßigkeit im Leben bringt Ruhe in das Leben der Kinder und somit auch in Ihres.
  • Wenn Sie vorhaben eine Haushalthelferin zu engagieren, versuchen Sie  alles einmal allein zu machen. So können Sie Klare Anweisungen an Ihre Haushaltshelferin geben, denn Sie wissen was in Ihrem Haushalt genau zu tun ist.
  • Seien Sie nicht entmutigt wenn sie nicht alles schaffen was Sie Sich vorgenommen haben. Erfahrung zu sammeln braucht Zeit und mit etwas geduld werden die erwünschte Ergebnisse erzielt.

Fazit:

  • Machen Sie schluss mit dem Perfektionismus.
  • Nehmen Sie sich Zeit für sich allein.
  • Pflegen Sie Ihre Beziehungen zu freunden, und auch Ihrem Ehepartner.


Share:

0 Kommentare

Baufinanzierung Vergleich 400 Banken

Beliebte Posts