Putzen - Geschirrspüler reinigen und pflegen

Putzen leicht gemacht - Frühjahrsputz
Selten wird an die Reinigung der Geschirrspüler gedacht. Auch mir ging das
so bis ich Schmutz an die Unterseite der Tür gefunden habe. Dann war es höchste Zeit, diese zu reinigen.

Reinigung

Das Waschbecken halb voll mit Wasser und 2 Tassen Essig füllen. Du kannst
auch Spüli benutzen. Die Spülmaschinenfilter einweichen.  

Entferne die Halterungen und Gestelle und wische diese mit einem Lappen ab. Jetzt kannst Du die Wände und den Boden reinigen.






Die Ränder der Tür rund und um die Dichtungen werden  abgewischt. Diese Flächen werden während dem Spülmaschinen Waschzyklus nicht gereinigt. Mit einen feuchten Tuch und der Essig-Lösung (oder Spüli) werden die Stellen gereinigt. 

Eine alte Zahnbürste kann Dir helfen, um in Ecken und unter die
Dichtung dranzukommen.

Nicht vergessen die Unterseite der Tür zu reinigen. In einigen
Geschirrspülern ist dies ein Stagnation Punkt, wo das Wasser nicht hin gelangt und wo sich Schmutz ansammeln kann. Wische diese mit Deinen Lappen ab.
Wenn etwas verkrustet ist, dann kannst Du eine Bürste benutzen.

In regelmäßigen Abständen reinige den Geschirrspüler mit Essig. 2 Tassen Essig in die Unterseite der Spülmaschine einfügen und das
Energiesparprogramm durchlaufen lassen. Ist es wirklich schmutzig? Dann kannst Du es über Nacht einweichen lassen.

Wenn Geruch ein Problem ist, streue 1/2 Tasse Natron auf den
Spühlmaschinenboden und lasse ein Spülprogramm ablaufen. 

Die Vorderseite der Spülmaschine wird mit einem milden Reinigungsspray gereinigt.

Einmal pro Monat wird der Klarspülmitteldosierer mit Geschirrspüler gefüllt. Klarspüler hilft Flecken auf dem Geschirr zu verhindern. 

Share:

0 Kommentare

Baufinanzierung Vergleich 400 Banken

Beliebte Posts